DIY Zapfenkranz

12. November 2019 |  12 Decorate, DIY

Nun ist der Herbst auch fast schon wieder Geschichte. Der Oktober ist nur so an mir vorbeigeflogen, was vielleicht an dem runden Geburtstag meines Mannes lag, an unserem kleinen Urlaub an der Nordsee oder weil ein paar kleine Projekte anstanden. Wie auch immer, es ist November, wo für mich langsam der Winter beginnt. Die ersten frostigen Nächte hatten wir schon. Ich finde es immer herrlich, wenn am Morgen im Garten alles wie unter einer frostigen Haube sitzt. Wenn die Tautropfen in der Morgensonne glitzern und es noch ganz still und leise draußen ist.

Der November ist auch ein Monat, indem die Vorfreude auf die Weihnachtszeit mit jedem Tag steigt. Ich fange an zu überlegen, wie die Deko wird, ob silber, rot oder wie im letzten Jahr rosa-grün. Wie die Adventskerzen aussehen sollen. Mache ich einen Adventskranz oder lieber wie im letzten Jahr eine  Art Gesteck. Welche Kekse backe ich, welchen Adventskalender möchte ich basteln. Die Gedanken schwirren mir nur so durch den Kopf und ehe ich es merke steht der erste Advent vor der Tür. Das Weihnachten aber auch immer so schnell kommen muss 😉 

Damit ich nicht von heute auf morgen von Herbstdeko zur Weihnachtsdeko springen muss, fange ich im November gerne an, es etwas winterlicher aussehen zu lassen. Die restlichen Kürbisse sind nun in die Vorratskammer gewandert, die Kissenparade bekommt neue Bezüge und es wird kuscheliger durch Felle und einer unendlichen Fülle an Kerzen.  Auch habe ich mir letztes Wochenende wieder einen Zapfenkranz gebastelt. Da ich im letzten Jahr viele Fragen dazu bekommen habe, habe ich dieses Mal ein paar Stepfotos dabei gemacht.

Vielleicht habt ihr ja Lust euch auch so einen Kranz zu basteln. Der Kranz sieht nicht nur hängend gut aus, mit ein paar Kerzensteckern lässt sich so ein Kranz auch toll für die Adventskerzen nutzen. Oder man stellt eine dicke Kerze in die Mitte.

Was ihr braucht sind unterschiedliche Zapfen. Kleine, große, dicke, dünne, alles was ihr so findet lässt sich verarbeiten. Um den Kranz interessanter zu machen, habe ich zusätzlich kleine Zweige genutzt.

Materialien:

Strohrömer
Juteband
Heißkleber
Zapfen und Äste
Juteschnur

Den Strohrömer habe ich mit einem Juteband umwickelt. Zum einen finde ich, lassen sich darauf die Zapfen besser ankleben, zum anderen auch wieder ablösen, sodass ich den Strohrömer wieder anderweitig nutzen kann.

Das Ende vom Band habe ich mit Heißkleber festgeklebt.

Die unterschiedlichen Zapfen festkleben. Zuerst die großen Zapfen und in die Lücken habe ich kleine Zapfen geklebt, sodass alles schön dicht sitzt.

Auch innen habe ich Zapfen geklebt, sodass der Kranz von allen Seiten hübsch anzusehen ist. Zum Schluß habe ich die kleine dünnen Äste angeklebt.

So hängt er nun erstmal über der grünen Kommode, wo immer noch ein paar Zierapfelzweige in einer Flasche stecken und sich so eine schöne Verbindung von Herbst und Winterdeko ergibt.

Ich wünsche euch einen schönen Abend! Nun ist erstmal Zeit zum Kochen. Ein neues Kochbuch ist eingezogen. Einfach grandios. Ich glaube, dass muss ich euch bald mal zeigen!

Alles Liebe
Yvonne

12 Kommentare zu “DIY Zapfenkranz

  1. Edith Götschhofer

    Hallo Yvonne, du wirst es nicht glauben auch ich habe heute einen Zapfenkranz gemacht.
    Ich habe so einige lose zapfen herumliegen gehabt und wusste eigentlich nicht wirklich was ich daraus machen soll.
    Die Heißklebepistole hat mich auf die Idee gebracht.
    Schön wie du den Herbst präsentierst.
    L.G.Edith

    Reply
  2. niwibo

    Ein toller Kranz liebe Yvonne.
    Den finde ich hängend wunderschön, aber auch mit Kerze stelle ich ihn mir toll vor.
    Überhaupt die ganze Kommode samt Deko ist wunderschön.
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    Reply
  3. Bienenelfe Kerstin

    Wunderschön ist er geworden der Zapfenkranz liebe Yvonne. Ja das sieht so gemütlich aus, und kann jetzt, in der Adventszeit und auch in der Winterszeit Dein Herz erfreuen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Reply
  4. kleine blaue Welt

    Liebe Yvonne,
    ich staune auch,wie schnell es schon wieder auf die Adventszeit zu geht…
    Heute hab ich mir auch ein paar Gedanken zum Adventsgesteck gemacht.
    Mal sehen,was ich davon umsetze.
    Dein Kranz ist traumhaft schön und ein toller Blickfang über der Kommode!
    GGLG Kristin

    Reply
  5. Burglind Moll-Ebel

    Liebe Yvonne,

    toll ist Dein Kranz und überhaupt die ganze Deko auf dem Schrank und das Geweih, bitte einmal zu mir. Ich bin auch gerade am überlegen, wie ich die Zeit von Kürbis zu Adventsdeko überbrücken kann. Nach Weihnachtsdeko ist mir noch so garnicht. Zapfen hätte ich auch noch einige im Vorrat.

    Liebe Grüße
    Burgi

    Reply
  6. nicole

    Hallo liebe Yvonne,
    so einen Kranz habe ich im letzten Jahr gemacht und an einen ganz lieben Menschen verschenkt.
    Tolle Deko. Ich liebe solche Kränze, auch weil sie bis zum Beginn des Frühjahres hängen bleiben können.

    liebe Grüße
    Nicole

    Reply
  7. Tante Mali

    Liebste Yvonne,
    dein Kranz ist wunderschön geworden. Ich sollte mich endlich endlich endlich einmal einen Zapfenkranz wagen. Die bisherigen Versuche waren wenig … nun ja, sie waren eher … bescheiden ausgefallen :).
    Danke, das DIY ist SUPER!!!
    Einen dicken Drücker
    Elisabeth

    Reply
  8. Pascale

    Gute Idee mit dem Juteband. Das hab ich noch gar nie so gemacht. Auch mein jetziger Kranz (immer noch in Arbeit, weil ich zuwenig Buchecker gesammelt habe) ist direkt geleimt.
    Toll ist Dein Zapfenkranz geworden 😍😍😍
    Heb en gueti Zyt.
    Grüess

    Reply
  9. Christine

    Einfach wunderschön ist dein Zapfenkranz anzusehen! Habe auch mal einen gewerkelt. Es ist gar nicht so leicht alle Lücken zu füllen, damit der Kranz harmonisch und rundum beklebt ist. Sehr gut gelungen. Ganz viel Freude damit in der Adventszeit. Wünsche dir einen gemütlichen Sonntagabend. Liebe Grüße. Christine

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.