Im Gemütlichkeitsmodus

22. Oktober 2021 |  4 Bücherliebe

Werbung wegen Buchtipp

Der Herbst ist da mit all seinen schönen, wie auch etwas unschönen Seiten. Seit zwei Tagen stürmt es hier nun und schüttet zeitgleich wie aus Eimern. Umso mehr komme ich in den Gemütlichkeitsmodus. Kennt ihr das? Je ungemütlicher es draußen ist, je weniger man sich im Garten oder in der Natur aufhalten kann, desto gemütlicher mache ich es uns drinnen. Der Ofen wird gleich nach Feierabend angefeuert und wärmt wunderbar fast das ganze Erdgeschoss. So unscheinbar der kleine Gussofen aussieht, er bullert fantastisch und die Wärme zieht nicht nur durch das ganze Wohnzimmer, sondern auch in den Flur und durch die ungenutzte zweite Tür zur Küche, auch wenn diese immer geschlossen ist. Abends brennen die Kerzen, der Teevorrat ist schon seit Wochen aufgefüllt und er wird kannenweise getrunken. Decken und Kissen liegen zum Einkuscheln rum und das Strickzeug ist jederzeit griffbereit. Ich liebe diese gemütlichen Herbstabende sehr. Jede Jahreszeit hat ihre Vorzüge, der Herbst mit all seinen Farben, seinem Morgennebel, dem warmen Licht, das Laub, das einem unter den Füßen raschelt, der Herbst macht es mir einfach den Sommer zu verabschieden, auch wenn ich diesen sehr liebe. Selbst die, wie eben erwähnt, etwas unschönen Seiten des Herbstes haben ihre Vorzüge. Den Regen, einfach Regen sein lassen und wenn er noch so sehr an die Fenster trommelt, drinnen ist es warm, gemütlich und es wartet ein warmes Süppchen nach einem langen Spaziergang. Was macht einem da schon der Regen aus. Nichts, er bringt nur Gemütlichkeit mit sich. Der Herbst ist einfach schön.

Um den Herbst auch ins Haus zu holen, habe ich ein paar Zweige mit Herbstlaub geschnitten und in alte Gläser gestellt. Dazu liegen Kürbisse rum, hier und da stehen schöne alte Messingkerzenständer. Die sammel ich seit ein paar Jahren und kann selten widerstehen, wenn mir ein schöner auf Flohmärkten über den Weg läuft. Manche Formen gibt es hier schon zweimal, was ich sehr schön finde, wenn man etwas symmetrischer dekorieren möchte. Was ich allerdings selten mache ;-)Aber es klingt immer gut als Begründung für einen weiteren Kerzenständer. 😉

Abends ist der Platz am Ofen mein absoluter Lieblingsplatz. Ich liebe es, wenn das Holz knistert, der Ofen seine Wärme verbreitet und es so langsam dunkel wird. Die Bilder sind letztes Wochenende entstanden, also nicht abends, sondern nachmittags, wo es noch schön hell war. Nicht das ihr euch wundert. Auch sind sie nicht am selben Tag entstanden, daher taucht manches an verschiedenen Stellen auf, wie zum Beispiel die schöne Decke. Nicht das ihr denkt, ich habe auch die Decke zweimal. Neben dem Kamin habe ich noch einen weiteren Kranz aufgehangen, der vor einiger Zeit entstanden ist. Inzwischen ist er wunderbar eingetrocknet. Ich habe ihn mit Sedum, kleinen Hagebutten und ein paar Getreidestängel gebunden.

Im Nachhinein hätte ich ihn lieber ohne die Stängel gebunden. Egal, nun gehe ich nicht mehr dran, sonst zerbröstelt mir das Sedum.

Neben dem Teevorrat habe ich auch meinen Wollvorrat aufgestockt. Das fing schon im Sommerurlaub an, als ich in Dänemark in einem wunderbaren Wollladen gestöbert habe. Abends klappern hier nun ständig die Nadeln und ich habe zwei-drei Projekte gleichzeitig angestrickt.

Ich habe lange nicht gestrickt, sondern mehr gehäkelt und das letzte halbe Jahr nichts von allem gemacht. Aber seitdem meine Hand wieder in Ordnung ist, hält mich  nichts mehr davon ab. Es macht mir wieder unglaublich viel Spaß seit nichts mehr wehtut. Und so entstehen gerade ein paar kuschlige Sachen für die kalte Jahreszeit. Unter anderem entstehen gerade mega warme Socken. Ich habe im Winter sehr oft kalte Füße, daher habe ich beschlossen, ich brauche mehr warme Socken. 😉
Um mich ein wenig in die Sockenkunst zu vertiefen, ist ein neues Buch eingezogen. Selbst wenn ich nicht so im Strickfieber wäre, hätte ich diesem einzigartigen Buch nicht widerstehen können.  Es ist sooo wunderschön. Ich könnte mir die Bilder immer wieder ansehen und darin versinken.

 

Schwedische Socken stricken
Maja Karlsson
Stiebner Verlag
ISBN: 978-3-8307-2113-0

Das Buch enthält 35 traumhaft schöne Sockenmuster. Die Autorin und Strickkünstlerin hat sich von der Natur und den schwedischen Traditionen inspirieren lassen und herausgekommen ist etwas wirklich einzigartiges. Es gibt für jedes Stricklevel Muster, für die Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Dieses Buch macht Lust auf Nachstricken. Hier ein paar kleine Einblicke für euch. Die Bildsprache ist, wie schon erwähnt, absolut magisch.

Ich habe mir schon zwei-drei Muster ausgesucht, für die ich nun Wolle besorge, sobald meine Kuschelsocken fertig sind. Diese sind ganz einfach und simpel. Perfekt für den Einstieg.

Strickt ihr gerne? Oder ist das nicht so euer Ding?
Nur so als Tipp… Wenn ihr gerne strickt, in dem Stiebner Verlag gibt es außer diesem schönem Buch noch viele weitere, die sich rund ums Stricken drehen. Ebenso werdet  ihr aber auch viele Bücher zum Häkeln, Sticken, Nähen, etc  finden.
Ich liebäugel schon mit einem weiteren Buch. 😉

Ich freue mich schon auf einen gemütlichen Strickabend. Ein paar Kekse sind noch da, die Teeauswahl ist groß und der Wollkorb wartet. Ihr wisst also, wo ihr mich heute Abend findet 😉

Da es mit der Flohmarktseite, die im Blog anhängt, ein paar technische Probleme gab, wird der Flohmarkt leider erst dieses Wochenende oder sogar erst Montag gefüllt. Sorry! Wenn ihr Lust auf Stöbern habt, ich werde euch hier informieren, sobald alles auf dem Flohmarkt steht.e

Bis dahin wünsche euch eine wunderbare gemütliche Zeit.
Alles Liebe
Yvonne

 

 

 

*Dieser Post enthält Werbung in Form eines Buchtipps. Meine Meinung ist unbeeinflusst, ich schreibe nur über das, was mir gefällt.

4 Kommentare zu “Im Gemütlichkeitsmodus

  1. get lucky

    Liebe Yvonne,
    ja, so lässt es sich aushalten, mit toller Wolle auf den Nadeln und einem Kaminfeuer im Rücken :O), ein Kekschen dazu, einfach perfekt. Ich liebe Deinen Herbststrauß!!!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    Reply
  2. Lony

    Guten Morgen liebe Yvonne,

    schöner als Du hätte ich die herrliche Herbstzeit nicht beschreiben können!!! 🙂 In den gemütlichen kleinen Sessel neben dem Öfchen könnte ich mich sofort mit einer Nadel und einem Wollknäuel reinkuscheln und beim Handarbeiten dem Knistern des Feuers zuhören!

    Das schwedische Sockenbuch ist ja ein Traum! Ich lieeeebe diese Muster und bewundere sie schon seit Langem immer bei Andrella (liebt Herzen). Leider kann ich selber nicht stricken, aber ein bißchen Häkeln. Ich habe einen großen Respekt vor solch schönen Handarbeiten!

    Dein Kränzchen ist auch so schön!! Ich finds überhaupt bei Dir immer sooo gemütlich!

    Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein gemütliches Wochenende,
    LONY x

    Reply
  3. niwibo

    Bei Dir besteht wirklich keine Gefahr, dass Du am Herbstblues leidest liebe Yvonne,
    So schön Dekoriert, mir gefällt das alles sehr gut.
    Besonders die Äste in der Vase.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu get lucky Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.