DIY Küchentisch – Küchentisch Makeover

5. Mai 2020 |  10 Decorate, Dekorieren & Wohnen, DIY

(*Dieser Post enthält unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung/Verlinkung)
.

Letzten Herbst habe ich einen neuen Tisch für die Küche gebaut. Hier hatte ich schon mal über das kleine Küchen-Makeover von Tisch und vorallem Schrank geschrieben: Klick

Schon oft wollte ich einen Post über den Tisch schreiben, aber schon länger störte mich etwas an dem Tisch. Als ich ihn damals geplant und gebaut hatte, wollte ich den Tisch von der Farbe her so haben, wie die alten Holzaccessoires in der Küche und ließ mich bezüglich der Beize beraten. Man riet mir zu Nussbaum. Auf dem Etikett und vorallem auf der Vorschautafel sah die Beize farblich passend  aus. Als ich den Tisch baute und dann beizte fand ich die Farbe der Beize gar nicht mehr so passend. Sie hatte in meinen Augen einen ziemlichen Rotstich, was mir nicht gefiel. Was tun… Ich habe, um das ganze abzumildern, den Tisch mit dunklem Wachs von Jeanne D’Arc Living eingerieben. So war der Tisch zwar viel dunkler als ich ihn ursprünglich haben wollte, aber es war auch kein Rotstich mehr zu sehen. Im Winter, vorallem zur Weihnachtszeit gefiel es mir sehr gut, es wirkte so gemütlich. Hier nochmal ein Foto davon…

Aber je näher das Frühjahr kam, je wärmer und sonniger es draußen wurde, um so mehr störte mich nun die dunkle Farbe. Es war einfach nicht sowie es sein sollte. Es kreiste ständig in meinem Kopf. Kennt ihr das auch, euch geht etwas einfach nicht aus dem Kopf, es lässt euch quasi keine Ruhe bis ihr es überarbeitet?

Lange Rede, kurzer Sinn… ich habe den Tisch letzte Woche nochmal überarbeitet. Die Platte komplett abgeschliffen und nur noch mit hellbraunem Wachs (ebenfalls von Jeanne D’Arc Living) eingerieben. Da ich nicht auch noch die Tischbeine, etc. abschleifen wollte, habe ich den Korpus mit Kreidefarbe weiß gestrichen. Die Platte ist vom Holzton nun genauso geworden, wie ich es gerne von Anfang an gehabt hätte. Ich finde den Tisch nun soviel schöner. Manchmal braucht es einfach seine Zeit, bis etwas so wird, wie man es gerne hätte.

Wie findet ihr den Tisch nun? Gefällt er euch jetzt besser oder habt  ihr ihn vorher schöner gefunden?

Da ich oft zu den Maßen und wie ich ihn gebaut habe gefragt werde, hier noch eine kleine Erklärung dazu.

Ich hatte mir den Tisch vorher aufgezeichnet und den Platz dafür in der Küche genau ausgemessen. Damit bin ich dann in den Baumarkt gefahren und habe mir das Holz dort gleich passend zusägen lassen. Das geht dort viel exakter als ich es je könnte.

Der Tisch hat die Maße: L 120 x B 50 x H 78 cm

Ich habe dafür folgendes gebraucht:

Korpus:
2 x  Seitenteile von 96 x 10 cm
2 x Endstücke von 37 x 10 cm

Tischbeine:
4 x  Holzvierkantpfosten 75 x 5,5 x 7,5 cm
2 x Zwischenstücke (von Holzleisten, die hatte ich noch) 37 x 4 x 2 cm

Tischplatte
50 x 120 x 3 cm

Dazu Holzschrauben, 16 kleine Winkel, Akkuschrauber, Wachs und Farbe.

Auf den oberen Bildern könnt ihr sehen, ich habe zuerst den Korpus zusammengebaut und daran die Tischbeine mit Winkel und zusätzlich noch seitlich mit vier Schrauben befestigt. Danach die zwei Zwischenstücke/Leisten an den Beinen befestigt für mehr Stabilität.

Der Tischkorpus war so schon sehr stabil. Aber mit der Tischplatte wurde es perfekt. Die Tischplatte habe ich von unten mit Winkel befestigt, da ich nicht von oben durch die Platte bohren wollte. Wie vorab beschrieben hatte ich den Tisch dann mit nussbrauner Beize behandelt, was mir aber zu rotstichig herauskam.

So passt es nun für mich. Ich mag, wie sich die Platte nun mit den alten Holzaccessoires ergänzt, es wirkt soviel harmonischer. Bin richtig verliebt in den Anblick 🙂

Ich bin sehr gespannt, was ihr von der kleinen Überarbeitung haltet…

Alles Liebe
Yvonne

 

 

 

 

*Dieser Post enthält unbezahlte Werbung für Jeanne D’Arc Living Produkte. Diese habe ich namentlich genannt, weil ich sie für mein DIY genutzt habe und von der Qualität überzeugt bin.

 

 

10 Kommentare zu “DIY Küchentisch – Küchentisch Makeover

  1. Rore

    Liebe Yvonne, so ist der Tisch viel schöner. Er sieht leichter aus. Liebe Grüße Renate

    Reply
  2. Mia Coman

    Draga Yvonne,
    Poate ca pentru iarna , masa nu arata chiar rau! Multa caldura. Desi, cum spui si tu, se simte usoara nuanta rosietica, care nici pe gustul meu nu este. In fine, acum arata incantator. Foarte in trend acest stil natural!
    O zi frumoasa in continuare,
    Imbratisari, Mia

    Reply
  3. Christine

    Hallo Yvonne, ich finde dein TischMakeOver sehr gelungen. Alles wirkt leicht, harmonisch und durch die blauen und hellen Accessoires schon ein wenig maritim. Also ich hätte nichts dagegen, wenn langsam Sommer werden würde :-). Ganz viel Freude mit deiner “neuen” Küchenecke. Wünsche dir einen tollen Creadienstag. Liebe Grüße. Christine

    Reply
  4. Ina

    Liebe Yvonne,

    ich finde auch, dass er so leichter aussieht, wenngleich er mir in der Weihnachtszeit auch dunkel sehr gut gefallen hat!
    Am besten machst zu 2 Tische: einen für das Sommer- und einen für das Winterhalbjahr ;-).

    Viele Grüße und bleib weiterhin gesund,
    Ina

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Haha ja, wäre nicht schlecht. Aber ich glaube mein Mann würde mich für verrückt erklären 😉 Liebe Grüße Yvonne

      Reply
  5. Ute Schoßig

    Sehr passend u stimmig
    Der dunkle Tisch für sich war auch sehr, ich mag auch pures Holz sehr gerne – aber in der hellen Küche wirkt er zu schwer u das neue Outfit passt viel besser.
    Liebe Grüße 💕💕🐈🐾Ute 💫

    Reply
  6. Felicia

    Hallo Yvonne,
    so ist der Tisch wirklich viel schöner. Er wirkt leichter, luftiger und gliedert sich viel schöner in den Raum ein.
    Sieht wunderschön aus jetzt.
    Liebe Grüße, Felicia

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.