Küchen Makeover

17. Dezember 2019 |  7 Decorate, Dekorieren & Wohnen, DIY

(Werbung – da Verlinkung/Produktnennung)

In den letzten Wochen hat sich eine Ecke in der Küche sehr verändert. Alles fing damit an, dass ich den Küchentresen für etwas anderes nutzen wollte und ich schon länger darüber nachdachte  wieder einen kleinen Tisch in die Küche zu stellen. Und so kam dann eins zum anderen. Im September habe ich den dunklen Holztisch gebaut ( Ein DIY Post kommt bald ), aber es dauerte dann doch noch bis November/Dezember, bis ich die Zeit hatte die Küchenecke in Angriff zu nehmen. Denn ich musste mir neuen Stauraum schaffen, da die Sachen, die im Küchentresen waren, nun einen neuen Platz brauchten. Mir kam die Idee, das Regal ein wenig zu überarbeiten und ein kleines Regal für den freigewordenen Platz daneben zu bauen. Noch ist nicht alles ganz fertig. Es fehlen an dem Regal noch ein paar Zierleisten und ich möchte beides nochmal wachsen. Aber das kommt nach Weihnachten. Nun genieße ich  das Eckchen erstmal so. Es ist schon passend zur Weihnachtszeit dekoriert und urgemütlich. Ein perfekter Platz, um morgens seinen Kaffee oder Tee zu schlürfen.

Der untere Teil des Regals, das vorher in der Ecke stand,  ist stehengeblieben, den oberen Teil habe ich gegen einen Ivar Schrank von Ikea ausgetauscht und diesen ein wenig auf alt getrimmt. Unten habe ich aus Holzbrettern Türen gebaut und mit Winkel ans Regal geschraubt, sodass nun ein geschlossener Schrank in der Ecke steht. Daneben steht ein kleines Regal, dass aber offen bleibt. Alles ist mit Kreidefarbe von Jeanne D’Arc Living in dem Farbton “warm grey” gestrichen. Um dem ganzen ein “altes Aussehen” zu geben, habe ich alles mit weißen und  braunen Wachs bearbeitet. Leider sieht es durch den Lichteinfall auf den Bildern etwas anders aus, wie in Wirklichkeit. Mal sehen, ob ich es die Tage noch besser fotografiert bekomme. Der Wachs ist ebenfalls von Jeanne D’Arc Living, ich habe diesen hier benutzt, um dem Holz einen alten Look zu verpassen. Ich muss sagen, es ist der bisher beste Wachs, den ich benutzt habe, sehr ergiebig, lässt sich gut verteilen und duftet herrlich nach Bienenwachs. Dieser Geruch erinnert mich sofort an meine Kindheit, denn meine Großeltern und auch meine Eltern haben früher mit Bienenwachs die Möbel eingerieben.

Durch die Heizung an der Wand ist der untere Teil des “Schrankes” ein wenig schmaler als der obere Teil. Aber das war vorher auch schon so. Durch das längere Abschlussbrett am Regal ist es kein Problem den Schrank oben drauf zu setzen. Alle Türen haben kleine Zierleisten und hübsche silberne Griffe bekommen.

Damit die Lampe wieder genau über dem Tisch hängt, habe ich sie einfach an einer Seite abgehangen, gedreht und wieder an einen Haken befestigt. Ging super gut, so musste ich sie nicht neu anschließen.

Ich hoffe, euch hat mein kleines Küchen Makeover gefallen. Wenn es komplett fertig ist, zeige ich es euch nochmal im Ganzen. Die Küchenschränke habe auch eine klitzekleine Veränderung bekommen. Dazu aber ein andermal mehr.

Alles Liebe und einen gemütlichen Abend
Yvonne

7 Kommentare zu “Küchen Makeover

  1. kleine blaue Welt

    Liebe Yvonne,
    ein schönes Makeover und die Farbe vom Schrank ist auch super!
    Du bist eine richtig gute Handwerkerin!Respekt!
    Viel Spaß in deiner neuen Küchenecke wünscht dir
    Kristin

    Reply
  2. Ina

    Liebe Yvonne,

    mir persönlich hat der offene weiße Schrank besser gefallen, es war dort immer alles so schön dekoriert.
    Aber die Geschmäcker sind eben verschieden 😉 und der Vorteil geschlossener Schränke ist ja auch, dass
    nicht alles so schnell einstaubt.

    Dein handwerkliches Geschick bewundere ich, “eben mal so” einen Tisch bauen könnte ich nicht – Hochachtung!
    Genieße deine “neue” Küche nun, es steckt ja einiges an Arbeit in einem solchen Projekt.

    Herzliche Grüße un noch eine wunderschöne Adventszeit
    Ina

    Reply
    1. Silvia

      Liebe Yvonne,

      So schön gemacht, und, dass du selber bauen könntest wusste ich nicht, WOW!!! ich kann nicht mal ein Bild aufhängen. Super schön! Kompliment.

      Liebe Grüsse aus Baselland
      Silvia

      Reply
  3. Tante Mali

    Liebes,
    großartig, da kannst du dir wieder einmal kräftigst auf die Schulter klopfen. Sieht perfekt aus – und wie, was Tisch selbst gebaut? Ich umkreise seit zwei Jahren ein Gartentischbauprojekt – hmmm, du bist unschlagbar.
    Lass dich drücken und hab wundervolle Festtage mit deinen Lieben
    Elisabeth

    Reply
  4. Pingback: Küchen Makeover Teil 2 | Villa König

  5. Pingback: DIY Küchentisch – Küchentisch Makeover | Villa König

Schreibe einen Kommentar zu Tante Mali Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.