Schnelle Sonntagswaffeln

24. September 2019 |  14 Eat, Pie & Waffeln

Sonntagswaffeln am Dienstag? Tja, ich gebe zu, den Sonntag habe ich lieber im Garten verbracht und zum Nachmittag eine Waffel geschlemmt, als vor dem Computer zu sitzen.  Daher mit zwei Tagen Verspätung folgt nun das Rezept für die super schnellen Waffeln. Der Teig ist in nullkommanix fertig und die Waffeln brauchen im Waffeleisen ja auch nur ein paar Minuten. Perfekt also für etwas Süßes zum Sonntagskaffee.  Das sonnige Wetter am Wochenende rief zwar eher nach Eis und Co. aber sobald der Herbst ankommt, ist für mich die Eiszeit einfach vorbei, egal ob es draußen nochmal 25 Grad sind. Geht es euch auch so? Das ihr zu jeder Jahreszeit eine bestimmte Vorliebe habt?

In meiner herbstlichen Küche duftete es jedenfalls köstlich. Warum duften Waffeln nur so verführerisch gut? Da möchte man ja sich ja schon fast die Erste schnappen die aus dem Waffeleisen kommt. Aber ich habe widerstanden. Ich habe es diesmal sogar geschafft noch zwei-drei Schnappschüsse in der Küche zu machen, bevor wir über diese Leckerei hergefallen sind.

Und falls ihr euch nun fragt, ob wir den ganzen Waffelstapel verputzt haben. Nein, haben wir nicht. Mehr als eine ging nicht, bei besten Willen nicht. Denn die Waffeln wurden ja noch mit Zwetschgenkompott, Puderzucker und ein bisschen Schokosoße verfeinert. So yummi! Aber auch so mächtig. Die restlichen habe ich eingefroren, so haben wir einen kleinen Vorrat, falls mal wieder die Lust auf Waffeln kommt (was bestimmt nicht lange dauern wird). Nach dem Auftauen die Waffeln einfach kurz im Ofen oder im Toaster erwärmen und schon schmecken sie wie frisch gemacht. Ich bereite gerne auf Vorrat zu, so habe ich bei Bedarf schnell etwas zur Hand.  Wie den Zwetschgenkuchen über den ich letztens hier geschrieben habe.

Ich habe mein eckiges Waffeleisen genutzt und bei der angegebenen Menge bekommt ihr 8 Waffeln raus.

Zutaten:

200g Dinkelmehl
100g Rohrohrzucker
120g weiche Butter
200ml Milch
1EL Vanillepaste
3 Bioeier
1Prise Salz
1TL Weinsteinbackpulver

Die Eier mit dem Zucker verquirlen, weiche Butter zugeben und vermengen. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Milch und Vanillepaste zur Eimasse zugeben, zum Schluß die Mehlmischung gut untermengen.

Das Waffeleisen aufheizen und ein wenig einfetten. Den Teig passend einfüllen und backen.
Mit Puderzucker, Kompott und Schokosoße genießen.

Nun mache ich mir einen Tee und genieße einen gemütlichen Abend, denn wettermäßig ist nun auch der Herbst eingetroffen.  Habt es fein! Bis bald.

Alles Liebe
Yvonne

14 Kommentare zu “Schnelle Sonntagswaffeln

  1. Kerstin Anstadt

    Liebe Yvonne, oooooooooh, da wäre ich gerne vorbeigekommen 😉 Das ist wirklich eine gute und schnelle Idee und die Zutaten hat man alle zu Hause. Vielen Dank für die letzten Impressionen vom Spätsommer bzw. Frühherbst! Das Kuchenregal ist ja toll! Wo gibt es so etwas?
    Liebe Grüße von Kerstin

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Hallo liebe Kerstin,
      ja, diese Zutaten hat man eigentlich immer da und es geht sooo schnell. Das mag ich 🙂 Das Kuchenregal hatte ich bei Rathjens Depot gefunden. Sie haben unglaublich tolle Sachen. Liebe Grüße Yvonne

      Reply
  2. Claudia

    Liebe Yvonne,
    Deine Waffeln sehen so köstlich aus, da könnt ich jetzt zum Frühstck schon eine vernaschen :O) Ich muss auch mal wieder welche machen ….danke für das schnelle Rezept :O)
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    Reply
  3. get lucky

    Liebe Yvonne, mhhhh Waffeln, mit Kirschen sind durch fast nichts zu überbieten! Eckige Waffeln sind natürlich ein besonderer Hingucker, aber Herzen gehen auch ;O)

    Reply
  4. niwibo

    Oh wie lecker liebe Yvonne,
    ich liebe Waffeln.
    Unser Bäcker bietet sie jetzt frisch an, das ist auch praktisch, da kann man schnell man zwischendurch seinen Gelüsten nachkommen…
    Schöne Bilder zeigst Du uns wieder.
    Lieben Gruß
    Nicole

    Reply
  5. Lony

    Ohhh – die sehen ja göttlich aus, liebe Yvonne!!! Sie einzufrieren ist ja eine gute Idee – warum eigentlich nicht? Ist es nicht herrlich, diese gemütliche, genussvolle Zeit jetzt? Wo es nicht mehr so heiß ist, hab ich wieder richtig Muße, zu Dekorieren, zu Handarbeiten und auch mal zu Backen… während der Hitze war ich für nichts zu gebrauchen, ich altes Herbstkind 😉

    Hab einen schönen Abend!
    Herzliche Grüße sendet Lony x

    Reply
  6. Bienenelfe Kerstin

    Ohhhhh ich komme!!! So so so lecker sieht das aus liebe Yvonne. Das hast Du richtig gemacht und das schöne Wetter noch so richtig ausgenützt das haben wir hier auch gemacht denn nun muss wirklich jede Sonnenstunde ausgenützt werden. So und nun muss ich zwingend am Wochenende auch Waffeln backen, denn Deine hier sehen einfach köstlich aus und müssen nachgebacken werden.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    Reply
  7. Wohnsinniges

    Wieder ganz tolle Fotos liebe Yvonne,
    Waffeln gibt es bei uns auch öfter mal, aber eingefroren habe ich sie noch nie, das ist ja auch eine gute Idee.
    Mit Zwetschgenkompott werde ich sie auch mal probieren 👍 wir nehmen sonst immer die klassischen Kirschen 😅
    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Petra.

    Reply
  8. Flöckchenliebe - ANi

    Mhhhhmmmm! Die sind eine Sünde wert, liebe Yvonne!
    Ich liebe Waffeln und freue mich jetzt auf Dein Rezept.
    Dein Kuchenblech-Ständer gefällt mir zudem auch so sehr. Er ist ein Prachtstück!
    Liebe Grüße
    ANi

    Reply
  9. Rosi

    mmmmm wie lecker
    da würde ich jetzt auch zugreifen
    aber nur eine??Da gänge bei mir bestimmt mehr ..hihi
    die Zutaten ..ausser Dinkelmehl
    hätte ich sogar daheim
    und frisch gemachtes Pflaumenmus
    eingefroren habe ich noch nie welche
    die sind immer alle gewesen 😉

    liebe Grüße
    Rosi

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.