Kleiner Kuchen zum Valentinstag

13. Februar 2016 |  6 Eat, Gebacken

20160212-IMG_1219

Eigentlich ist es gar kein richtiger Valentinstagskuchen. Denn es gab ihn schon gestern. Ich war einfach in Backlaune und hatte Lust den kleinen Kuchen ein wenig zu verzieren. Mein Mann hat sich darüber gefreut und sich  gleich mal ein Stückchen gegönnt.  Er ist  mein bester Testesser  für neue Rezepte, sagt mir ehrlich die Meinung, auch wenn es ihm mal  nicht schmeckt. Was allerdings sehr selten ist. Zum Glück könnte ich sagen.  Denn es macht mir einfach Spaß mir neue Rezepte auszudenken und neue Zutaten auszuprobieren. Diesen Kuchen habe ich aber schon öfters gemacht. Es ist ein Rezept für einen schnellen Kuchen, wo der Teig auch gut im Voraus zubereitet und eingefroren  werden kann.  Die Füllung lässt sich variieren, je nachdem, was man gerade zu Hause hat. Sozusagen ein Notfallkuchen bei Überraschungsbesuch. Oder aber auch für einen verregneten Sonntag, wenn man plötzlich Lust auf Kuchen hat.  Solche schnellen Rezepte mag ich genauso gerne, wie etwas aufwendigere. Es kommt immer auf die Stimmung an. Geht es euch auch so? Habt ihr auch ein paar Rezepte, wenn es mal schnell gehen soll? Oder backt und kocht ihr lieber etwas aufwendiger und mit besonderen Zutaten?

Valentinstag

 

20160212-IMG_1210

20160212-IMG_1230

weiße Tulpen

Die hübschen weißen Tulpen und Ranunkeln habe ich fast zwei Wochen hier stehen. So langsam verblühen sie. Leider. Sie schaffen so eine gemütliche helle Stimmung im Wohnzimmer.

20160212-IMG_1209

Rezept

125 g Mehl
125 g Zucker
5 Eier
2 EL Kakaopulver
1 EL Vanillezucker

300 g Frischkäse
100 g weiße Schokolade
roter Fondant für die Herzen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier trennen und die Eiweiße schlagen, nach und nach den Zucker zufügen und sehr steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eiweißmasse kurz unter die Eigelbmasse heben und das Mehl drauf sieben. Vorsichtig unterheben. Das Kakaopulver zufügen und vermengen.

Die Teigmasse in eine vorbereitete Kuchenform füllen (24 cm Durchmesser) und bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen)

Für die Füllung die weiße Schokolade schmelzen und gut mit dem Frischkäse vermengen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, waagerecht durchschneiden und die erste Lage auf eine Kuchenplatte legen. Zwischen den Hälften und rundum die Füllung streichen.  Aus dem Fondant kleine Herzen ausstechen und den Kuchen verzieren.

 

20160212-IMG_1224

Wünsche euch ein schönes Wochenende!

 

Love Yvonne

6 Kommentare zu “Kleiner Kuchen zum Valentinstag

  1. Jen

    Liebe Yvonne,
    lecker sieht dein Kuchen aus….
    Da möchte man doch gleich ein Stückchen naschen….
    Wunderschön deine Tulpen & Anemone…..
    Sehr elegant in Weiß…..
    Dir einen kuscheligen Abend…
    Jen

    Reply
  2. kleine blaue Welt

    Liebe Yvonne,
    der schmeckt bestimmt super und ist auch was fürs Auge!
    Deine Blumen sind auch sehr hübsch!
    Mit Ranunkeln hab ich leider kein Glück…
    Hab noch ein gemütliches Wochenende!
    GGLG Kristin

    Reply
  3. Manuela Waldmann

    Dein Kuchen sieht lecker aus, liebe Yvonne und ich würde gleich mal ein Stück davon probieren…schmatz. Bei mir gibt´s eigentlich oft nur klassische Landkuchen wie Käsekuchen oder Kirschstreusel…mit Sahne und Creme hab ich´s gar nicht und komischer Weise erwarten meine Gäste immer die gleichen Kuchen, wenn sie kommen. Da habe ich die komplizierten Varianten bald aufgegeben. Dafür freue ich mich dann auf solche Exemplare wie Deine.
    Liebste Grüße vom Waldstrumpf MANU

    Reply
  4. Mandy

    Liebe Yvonne
    Was für eine schöne Valentines Dekoration. Du hast ein so schönes Gespür für tolle Dekoarragements…bin jedes Mal aufs Neue entzückt.
    Hab einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüsse
    Mandy

    Reply
  5. Matilda

    Liebe Yvonne, der Kuchen sieht traumhaft aus und war sicherlich köstlich.
    Alles wurde so liebevoll dekoriert.
    Ich wünsche Dir alles Liebe.
    Bis hoffentlich bald.
    Herzliche Grüße Matilda

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.