Es weihnachtet

20. Dezember 2017 |  7 Buchtipp, Decorate, Deko, Inspiration, Interior, Live

Es weihnachtet… Die Weihnachtszeit gehört zu meinen liebsten Momenten im Jahr. Alles sieht soviel schöner und gemütlicher aus im Kerzenlicht. Das im Haus verteilte Tannengrün verströmt einen herrlichen Wohlgeruch und in der Küche duftet es nach gebackenen Keksen und Kuchen.  Wie in jedem Jahr wächst die Weihnachtsdeko von Woche zu Woche. Nun steht auch unser Weihnachtsbaum. In diesem Jahr glänzt  und funkelt er wieder in silber. Seinen Platz hat er auf der alten Holztruhe bekommen. So kann man ihn sowohl vom Esstisch, als auch von der Sofaecke betrachten.

Oft kann der Dezember sehr hektisch sein, ich versuche immer es ruhig angehen zu lassen. Diese Zeit des Jahres zu genießen. Sie vergeht so schnell, da möchte ich nicht in Stress verfallen, um dieses oder jenes zu besorgen. Mit den Geschenken fange ich schon Anfang November an, sodass ich genügend Zeit habe, sie nach und nach zu besorgen. Die Deko wächst von Woche zu Woche und was ich nicht gebastelt oder dekoriert bekomme, bleibt eben so.  Wie ihr wisst,  tobe ich mich gerne in der Küche aus und backe sehr viel, dass entspannt mich einfach. Im Hintergrund läuft Weihnachtsmusik und ein paar Kerzen leuchten und verbreiten Gemütlichkeit.
Zu gerne verschenke ich selbstgemachtes, ob Kekse oder Pralinen, ob Stollen oder kleine Kuchen. Schön verpackt steht das Gebackene zum Verschenken bereit.  In diesem Jahr verschenke ich zu den Plätzchentüten  kleine Stollen. Inspiriert hatte mich ein ganz wunderbares Buch „Backen in der Winterzeit“ von Theresa Baumgärtner. Ich habe es neu und es gehört dennoch schon zu meinen Winter-Lieblingsbackbüchern. Es inspiriert mich, die Winterzeit noch mehr zu genießen. Nicht nur den Dezember, sondern auch den oft dunklen Januar mit anderen Augen zu sehen und zu genießen. 


Backen in der Winterzeit

von Theresa Baumgärtner

Brandstätter Verlag

ISBN 978-3-7106-0098-2

Das Buch ist in vier Kapitel aufgeteilt: Land( Altes Land, Deutschland), Küste (Normandie, Frankreich), Berge (Tirol, Österreich) und Stadt (Stockholm, Schweden). Passend zu den Kapiteln gibt es leckere Rezepte und wunderschöne winterliche  Impressionen.  Das Quarkstollenrezept war das erste Rezept, dass ich probiert hatte. Es war so gut, dass ich beschlossen habe, zusätzlich zu den Plätzchentüten,  kleine Stollen zu verschenken.

Die ersten Stollen waren noch nicht so schön in der Form, wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt. Aber die danach gebackenen waren gut gelungen. Daher behalten wir die ersten Stollen für den Weihnachtskaffeetisch oder besser gesagt, die zwei, die jetzt noch übrig sind. Dazu möchte ich noch die Linzertorte aus dem Buch backen. Morgen Abend lege ich los, damit sie, wie im Rezept angegeben, 2-3 Tage durchziehen kann, um ihr Aroma voll zu entfalten.  Das Ergebnis zeige ich euch dann. Falls ihr noch ein schönes Geschenk braucht oder euch selber beschenken möchtet, das Buch ist ein Traum. Nicht nur vom Inhalt her, sondern auch von der Machart,  es hat einen tollen roten Leinenumschlag und zwei Lesezeichenbänder (weiß gerade nicht, wie man die Bänder im Buch sonst nennt). Solche Buchbänder finde ich super praktisch, so kann ich gleich die nächsten Rezepte markieren. Ein paar Bilder aus dem Buch muss ich euch einfach zeigen, ihr  wisst ja, wenn mich etwas begeistert, kann ich nicht anders als davon zu schwärmen.


(Photo credit: Backen in der Winterzeit)

Die Weihnachtstorte, oben links zu sehen, hat mich zuerst gelockt, aber für den Weihnachtskaffee, werde ich doch die Linzertorte backen. Rechts sind die Quarkstollen zu sehen. Wunderschön dekoriert. Das Bild hatte mich inspiriert, sie zu Verschenken.

(Photo credit: Backen in der Winterzeit)

Links oben ist die Linzertorte zu sehen. Sieht sie nicht köstlich aus.


(Photo credit: Backen in der Winterzeit)


(Photo credit: Backen in der Winterzeit)


Verschenkt ihr auch gerne selbstgebackenes? Oder selbstgebasteltes? Oder ist das nicht so euer Ding?


Die Weihnachtssocken hatte ich letztens aus Filzresten genäht und mit kleinen Sternen und Schneeflocken aus Filz beklebt. Sie machen sich doch ganz gut am Kamin. Zuerst wollte ich gerne Nikolaussocken stricken, so mit Zopfmuster und so, aber ehrlich gesagt, habe ich das nicht hinbekommen. Falls jemand dafür eine Anleitung hat, die auch ein Strickanfänger versteht, bitte denkt an mich 🙂

An weißen Amaryllis kann ich nie vorbeigehen, daher zieren sie jeden Winter unser Haus.  Ich finde sie zu schön.  Mögt ihr sie auch so gerne?


Habt alle  eine schöne Weihnachtszeit!  Lasst es euch gutgehen, genießt die Tage und stresst euch nicht.

Alles Liebe
Yvonne

Bezugsquellen:
Laternen, Kissen, schwarze Häuser, Geschirrtuch: Krasilnikoff
Truhe und Schrank: alte vor langer Zeit gefundene Stücke
Sessel: Ikea
Fell: Ib Laursen
silberne Minitannenbäume und weißer Elchanhänger: GreenGate
Kerzenständer, Zinkeimer: Affari

7 Kommentare zu “Es weihnachtet

  1. Alexandra

    Liebe Yvonne, ich lese Deinen Blog gerne & regelmäßig und bin immer wieder aufs Neue begeistert. Gestern habe ich mir Dein Buch „Villa König lädt ein“ bestellt. Hoffe es kommt noch vor Weihnachten.
    Mach weiter so. Habt eine schöne friedliche Weihnachtszeit.

    Viele liebe Grüße
    Alexandra

    Reply
  2. Urte

    Hach, einfach zauberhaft,
    die Weihnachtszeit bei dir liebe Yvonne!
    So schön und gemütlich sieht alles aus.
    Und euer Glitzerbaum ist herrlich.
    Ich wünsche dir ein fröhliches
    Weihnachten und einen guten Rutsch
    in ein gesundes neues Jahr 🙂
    Ganz liebe Grüße von Urte

    Reply
  3. Ulla

    Super gemütlich bei Dir liebe Yvonne! Deine Stollen sehen so was von lecker aus, da hätte ich sehr gern ein Stückchen von! Danke für den tollen Buchtipp!
    Ich wünsche Dir schöne und erholsame Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Ulla

    Reply
  4. kleine blaue Welt

    Liebe Yvonne,
    da möchte man gerne Platz nehmen und alles genießen bei dir!Traumhaft schön!
    Eine süße Idee war das mit den Stiefeln!
    Das Buch macht echt was her und hat schöne Fotos!
    Ich wünsche dir ein erholsames Weihnachtsfest!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    Reply
  5. Wiebke Weber

    Hallo Yvonne,
    so schöne Bilder! Das Backbuch sieht sehr vielversprechend aus. Danke für’s Vorstellen.
    Ich wünsche Dir ein wundebares Weihnachtsfest mit allem, was dazu gehört.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Danke dir liebe Wiebke, hoffe du hattest auch ein schönes Weihnachtsfest und bist gut ins neue Jahr gerutscht!!! Viele liebe Grüße Yvonne

      Reply
  6. Mandy

    Liebe Yvonne,
    super gemütlich schaut es bei Dir aus, da möchte man sich einfach dazu setzten.
    Auch die Stollen sind Dir super gut gelungen und mit Sicherheit waren Sie super lecker.
    Stollen habe ich selbst noch nicht gebacken, habe aber bei meinem Vater (der backt jedes Jahr ganz viele seit ich denken kann) zugesehen und mit geschrieben, er hat erklärt und erklärt… er wollte sein Rezept unbedingt an mich weiter geben, dass wenn er irgendwann nicht mehr da ist ich die Stollenbäckerin der Familie bin. Kling komisch irgendwie, aber es war ihm sehr wichtig und ich habe mich auch drüber gefreut. Im nächsten Jahr probiere ich es mal aus…
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.