Geliebte Küchengärten

18. Mai 2017 |  9 Buchtipp

Ich liebe Küchengärten! Und oft wünsche ich mir, unser fuzzy Garten wäre größer. Aber da ich die Nachbarhäuser wohl kaum abreißen kann, muss ich das Beste aus dem machen, was ich habe. Und so lasse ich mir jedes Jahr etwas einfallen, wie ich noch mehr Gemüse, Salate und Obst anbauen kann. Denn gibt es etwas leckeres als Obst aus dem eigenen Garten?

Gerne lasse ich mich dabei von schönen Gartenbüchern inspirieren. Eins möchte ich euch heute gerne vorstellen.  „Geliebte Küchengärten“ von Christa Hasselhorst und Ursel Borstell, erschienen im Ulmer Verlag. ( ISBN 978-3-8001-7839-1) 


(Photo Credit Geliebte Küchengärten)

Es gehört definitiv zu einem meiner Lieblingsgartenbücher. Darin werden tolle Küchengärten und ihre Besitzer vorgestellt. Jedes Kapitel ist einem Garten gewidmet. Das erste beschreibt die Geschichte der Küchengärten. Ich fand es so informativ und gut geschrieben, dass ich, wäre ich nicht schon vorher Küchengarten verrückt gewesen, es spätestens dann wäre.  Danach wird in jedem Kapitel ein Küchengarten vorgestellt, auch mein Lieblingsküchengarten von Schloß Ippenburg war dabei.  Die Fotos von Ursel Borstell lassen einen in die Gärten eintauchen, dazu gibt es in den Texten Eckdaten zu den Gärten, Rezepte, Tipps und vieles mehr.  Was ich besonders interessant finde, war die Geschichte, wie der Küchengarten entstanden ist, was er beinhaltet. Und es hat mir sehr gefallen, dass nicht nur große Küchengärten vorgestellt werden, sondern auch kleinere, wie z.B.  ein Küchengarten aus dem Münsterland, der in einem Vorgarten entstanden ist.

( Photo Credit Geliebte Küchengärten)

(Photo Credit Geliebte Küchengärten)

( Photo Credit Geliebte Küchengärten)

(Photo Credit Geliebte Küchengärten)

Ist das Buch nicht traumhaft schön! Beim Durchlesen und Anschauen der Bilder habe ich wieder viel dazu gelernt und weiß jetzt schon, ich werde ein paar Dinge in meinem  Gemüsegarten verändern.

(Photo Credit Geliebte Küchengärten)

(Photo Credit Geliebte Küchengärten)

Momentan habe ich ein selbstgebautes Hochbeet in meinem kleinen Küchengarten, dazu zwei Himbeersträucher, zwei Johannisbeer-Hochbäumchen, Rhabarber und neu hinzugekommen ist ein Brombeerstrauch.  Weiter habe ich einen Zwetschgen- und einen Apfelbaum im Garten. Vor dem Haus steht ein halbes Weinfass, das mit meinen Kräutern bepflanzt ist.

Ein kleiner Blick auf meine Kräuteroase.

Da ich von Kräutern nicht genug bekommen kann, gibt es noch zusätzlich welche im Küchengarten.

Ein Staketenzaun trennt den kleinen Küchengarten vom restlichen Garten.  Allerdings habe ich im Garten noch Schüsseln und Zinkwannen mit Erdbeeren und verschiedenen Salatsorten verteilt.  Es wird sozusagen jeder Platz genutzt.

Durch das Buch habe ich Ideen bekommen, den kleinen Küchengarten effektiver zu nutzen. Und anstatt alles ein wenig im Garten verteilt zu haben, die Aufteilung im Beet zu ändern und meinen Pflanztisch anders zu nutzen.  Ich hoffe, ich kann euch noch diesen Sommer mehr darüber schreiben.

Auch wenn ihr keinen Küchengarten habt, kann ich euch das Buch nur empfehlen, es nimmt euch auf eine wunderschöne Reise in Küchengärten in Deutschland, der Schweiz und Österreich mit. 

Wenn ihr auch Obst und Gemüse im Garten habt, schreibt mir doch, was ihr alles habt und wie ihr es anbaut.

Alles Liebe
Yvonne

9 Kommentare zu “Geliebte Küchengärten

  1. Sabine Korpan

    Liebe Yvonne,
    Bildschön ist Dein Gärtchen 🙂
    Mir hat es besonders der hübsche Zaun angetan.
    Alles hast Du so wunderschön arrangiert, da juckt es mich gleich in den Fingern.
    Danke übrigens für die tolle Buchvorstellung, das muss ich auch haben.
    Wobei ich sagen muss, so ein tolles Gartenbuch könntest Du bei Deinem Talent locker aus dem Ärmel schütteln.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Oh du machst mich verlegen, ganz lieben Dank für das tolle Kompliment!!! Bin ganz rot geworden 🙂 Freu mich, wenn es dir bei mir gefällt! Das Buch ist super toll, kann ich nur empfehlen. 🙂 Wünsche dir einen herrlichen Tag! Hoffe ihr habt keinen Dauerregen bei euch! Liebe Grüße Yvonne

      Reply
  2. Jen

    Liebe Yvonne,
    vielen Dank für deine Buchvorstellung………
    Das Buch gefällt mir gut…….
    Tipps für den Gemüsegarten kann man immer gut gebrauchen…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    Reply
  3. Silvia

    Liebe Yvonne , es ist wirklich eine tolle Idee! mir gefällt sehr. Wünsche dir ein schönes Wochenende und Falls du mehr Sonne da hast, bitte sende uns ein wenig Sonnenstrahlen in der Schweiz 🙂 glg. Silvia

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Hallo liebe Silvia,
      wünsche dir auch ein schönes Wochenende! Heute kann ich leider nur mit Regen dienen. Aber sobald sich ein Sonnenstrahl zeigt, schicke ich ihn dir rüber 🙂 Liebe Grüße Yvonne

      Reply
  4. Miuh

    Liebe Yvonne, da lese ich gerne gespannt weiter mit! Auch mein Garten ist sehr klein (und dazu noch grösstenteils nördlich-Schattig und so probiere ich immer etwas herum. Wie musste ich schmunzeln beim Thema „Nachbarhäuser nicht abreissen“… ja, manchmal kommt man auf Gedanken 😉 Bei uns sieht es leider noch nicht ganz so schön und weit aus… Der nochmalige Frost und Schnee Ende April hat uns recht zurückgeworfen. Liebe Grüsse, Miuh

    Reply
  5. Urte

    Herrlich, liebe Yvonne, so schöne Bilder
    aus deinem Garten!
    Ich kenne das – viel zu wenig Platz.
    Da ich alles voller Rosen gepflanzt hab – muss ich immer ganz schön schauen,
    wo ich noch ein wenig Gemüse reinquetschen kann 🙂
    Ganz viele liebe Grüße
    von der Urte

    Reply
  6. fim.works

    Das ist ja ein tolles Buch, liebe Yvonne!
    Ich bin schon gespannt, wie du deine Ideen umsetzt, wie dein Küchengarten am Ende des Sommers aussehen wird.
    Ich selber habe keinen Nutzgarten, aber meine Mutter und die wohnt praktischweise gleich nebenan 😉

    Jaha, ich hab rosa Flieder – der sollte eigentlich Weiß sein, aber dazu hatte er wohl keine Lust und ist Rosa geworden …

    Komm gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße … Frauke

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.