Osterdeko in der Küche und Hefezöpfe (*Werbung)

3. April 2017 |  6 Decorate, Deko, Eat, Gebacken

Gestern habe ich meine Osterdeko rausgekramt. Besonders viel habe ich nicht, da ich oft nur mit Eiern, Federn und anderen natürlichen Materialien dekoriere. Blumen sind natürlich auch immer dabei. Wie ich letztens schon geschrieben habe, ist die Frühlingszeit bei mir vorallem eine Blumenzeit.  Aber neben der natürlichen Deko, kommen auch ein paar pastellige Stücke dazu, wie z.B. die hübschen Eier von GreenGate, die ich vor ein paar Jahren gekauft habe. Dann  noch der ein oder andere Hase, aus Holz, Gips oder… In diesem Jahr ist eine hübsche Hasendame von Maileg dazugekommen. Sie stammt aus dem wunderschönen Laden Lillehus Store* (Werbung) Ich fand sie so zauberhaft und nun sitzt sie im Küchenregal und begutachtet meine Deko.  Da werden sich zwei süße kleine Mädels sehr freuen, wenn sie die Hasendame sehen.

So ganz fertig bin ich noch nicht mit dekorieren, momentan ist es eher ein: Herausgekramt und hingestellt.  Erst hole ich alles aus meiner Osterkiste und dann entscheide ich, was wo bleibt und was vielleicht doch nicht genutzt wird. Die Hasendame hatte ich erst so dekoriert:

Aber mir gefielen dann die weißen Hornveilchen doch besser in den Töpfen als die blauen. Auch mochte ich den kleinen hellblauen Krug lieber im Regal als die Töpfchen. Diese stehen momentan noch auf dem Hochtisch. Ebenso habe ich die pastelligen Eier von GreenGate an einen anderen Ast gehangen, der im  Flur steht. Es war mir zuviel auf einmal. Auf den Bildern sind sie meistens noch zu sehen. Wie die fertige Osterdeko aussieht, zeige ich euch bald.

Sind die Töpfchen nicht toll! Finde sie zu schön, der kleinste Topf hat die perfekte Größe für mein Gänseei. Wenn ihr sie auch so mögt, ihr könnt sie hier finden.

Vorher:

Nachher:

Wie dekoriert ihr? Holt ihr auch erstmal alles hervor? Und entscheidet euch dann? Dekoriert ihr an Ostern eher dezent oder üppig? Bunt oder schlicht? Bin sehr gespannt auf eure Antworten!

 

Außer zu dekorieren habe ich auch etwas gebacken. An Ostern brunchen wir wieder und ich probiere gerne vorher ein wenig herum. Ich habe vier kleine Hefekränzchen gebacken. Einmal mit einer Schoko-Mandelfüllung und einmal mit einer Marzipan-Mandel-Mohn Füllung. Ich muss zugeben, die Schokofüllung hat mir besser geschmeckt. Wer Lust auf Hefekränzchen hat, probiert sie doch mal aus.  Ich bin sehr gespannt, welche Füllung euch besser schmeckt.

Zutaten für 4 kleine Kränze:

Teigzutaten:
500g Mehl
200ml Milch
20g frische Hefe
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
100g weiche Butter
1 Biozitrone
1 Eigelb / 1 EL Milch und Mandelblättchen zum Dekorieren

Schokofüllung:
100g dunkle Schokolade
50 Mandelblättchen

Marzipan-Mandel-Mohn Füllung:
100g Marzipan
50g Butter
50g Mohn
50g Mandelblättchen

Die Milch lauwarm erhitzen, die Hefe zerbröseln und unterrühren. Mehl, Zucker, Salz, Abrieb der Biozitrone in einer großen Schüssel mischen. Die Hefemilch mit der weichen Butter und dem Ei dazu geben und alles ca. 5 Minuten verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ein Stunde gehen lassen.
Für die Schokofüllung, die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Mandelblättchen unterrühren.
Für die Marzipanfüllung: Das Marzipan sehr fein schneiden oder raspeln (wenn es vorher eine Stunde im Gefrierfach liegt, geht es leichter) Die Butter in einem Topf schmelzen. Marzipan, Mohn und Mandelblättchen mischen und die geschmolzene Butter drübergießen und alles vermengen.
Den Teig nochmal gut durchkneten und dann in vier gleich große Stücke teilen. Die vier Stücke jeweils auf einer bemehlten Fläche ausrollen, sodass ein Rechteck entsteht. Zwei Rechtecke mit der Schokofüllung bestreichen und zwei mit der Marzipanfüllung. Den Teig jeweils von der langen Seite her aufrollen. Mittig durchschneiden und die beiden Hälften miteinander verdrehen. Dann zu einem Kranz zusammenlegen und die Enden unter dem Kranz festdrücken.  Die vier Kränze auf ein, mit Backpapier belegtes, Blech legen und nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und mit einem Pinsel auf die Kränze auftragen, ein paar Mandelblättchen drüberstreuen und die Kränze ca. 45 Minuten bei 180 Grad backen. Eventuell nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Wer mag, kann noch Puderzucker drüberstreuen. 

Zwei Tücher von Solwang sind auch noch bei mir eingezogen. Ich mag diese hübschen Stricktücher so gerne. Es gibt sie als Küchentuch und als Wischtuch in ganz vielen Farben. Ich hatte mich für weiß und hellblau entschieden. Hübsch und praktisch zugleich. So liebe ich es.  Alles hatte ich im Lillehus Store gefunden, ein relativ junger Shop, der von einer sehr lieben Inhaberin geführt wird.  Der Inhalt des Pakets kam allerliebst verpackt mit dieser schnuckligen Karte.

 

Ich wünsche euch einen schönen Montagnachmittag! Habt es fein!

Alles Liebe
Yvonne

Bezugsquellen:
Maileg Hase, Strickstücher, kleine Blumentöpfe: Lillehus Store
Küchentücher: Ib Laursen
Vorratsgläser: Ib Laursen, Ikea
Geschirr: teilweise Mynte oder Hutschenreuther

 

*Werbung! Dieser Post entstand in Kooperation mit Lillehus Store. Ein zauberhafter Shop, den ich sehr mag.

6 Kommentare zu “Osterdeko in der Küche und Hefezöpfe (*Werbung)

  1. Tatjana

    Liebe Yvonne,
    deine Deko sieht ganz zauberhaft aus, sehr sehr schön, die Hornveilchen so hübsch in der Farbe, ich glaub ich brauch auch noch welche für drinnen und alles sehr hübsch, mir gefallen deine Fotos immer sehr.
    Herzlichst das Reserl und die Kränze sehen umwerfend lecker aus, aber Ostern fällt dieses Jahr essenstechnisch bei mir aus, ich brauch mir keinen Kopf machen, was backe ich, was kaufe ich ein, ach wie schön, das entfällt alles, kein Streß, keine Hetze, nichts und ganz weit weg….

    Reply
  2. Katja

    Ach was ist das alles wieder hübsch und frühlingsfrisch bei dir, liebe Yvonne! – und lecker!!!
    Bis bald und liebe Grüße von
    Katja

    Reply
  3. fim.works

    Das kommt ja wie gerufen – gerade heute habe ich meine Familie zum Osterkaffee eingeladen!
    Das Häschen ist ja süß, das könnte ich mir glatt für meine Nichte zulegen (sie muss zwar erst noch auf die Welt kommen, aber ich kann mich ja schon mal vorbereiten, gell?).
    Deine Osterdeko ist richtig hübsch, acuh wenn du sie nur im Vorübergehen platziert hast. Hier bei mir gibt es nur Schokohasen und die warten nur darauf verschenkt zu werden 😉

    Weißt du eigentlich, WIE doll ich mich über deinen Kommentar gefreut habe? Hach, das ging runter wie Öl.
    Dankeschön, du Liebe!

    Ganz liebe Grüße … Frauke

    Reply
  4. Urte

    Liebe Yvonne,
    wunderschön ist deine Deko und mir gehts auch so.
    Erstmal alles rauskramen und dann gucken 🙂
    Deine blauen Hornveilchen haben übrigens eine
    wahnsinnig schöne Farbe und Zeichnung!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    Reply
  5. Elke

    Hallo Yvonne,

    oh, wenn ich dein schön dekoriertes sehe, da bekomme ich ja ein schlechtest gewissen.
    Ich habe noch gar nichts für Ostern dekoriert. Irgendwie war mir dieses Jahr nicht danach.
    Dann warte ich mal ab, was Du so nach Ostern dekorierst und dann lege ich los.

    Liebe Grüße aus dem arbeitenden Oerlinghausen und wohnenden Stukenbrock

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Hallo liebe Elke,
      da sind wir ja fast Nachbarn 😉 Kein schlechtes Gewissen haben ;-), Deko muss doch Spaß machen und wenn mal die Lust dazu fehlt dann ist es so 🙂
      Bin selber gespannt, was nach Ostern kommt, dekoriere immer spontan nach Lust und Laune. Nur Blumen dürfen nie fehlen. Die finde ich immer zu schön. Viele liebe Grüße Yvonne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.