Eierlikörpralinen – Osterleckerei

15. April 2017 |  5 Eat, Süßes

Soviel wollte ich vor Ostern noch posten, ein leckeres Brot, Deko, etc. Und nix geschafft. Seit Wochen habe ich das Gefühl, mir rennt die Zeit wie Sand durch die Finger. Ich weiß gar nicht warum das so ist? Kennt ihr das auch? Habt ihr auch so Phasen, wo ihr denkt, wieso ist der Tag schon wieder rum…
Aber egal, jetzt möchte ich euch meine Eierlikörpralinen zeigen, das Rezept habe ich vor ein paar Jahren im Internet gefunden, leider weiß ich die Seite nicht mehr. Die leckeren Pralinen  habe ich für den Osterbrunch gemacht. Sie sind super schnell gemacht und ein tolles kleines Ostergeschenk. Vielleicht habt ihr ja Lust sie mal zu probieren. Sie sind soooo yummi.

Für unseren diesjährigen Brunch decke ich den Tisch mit dem schönen Geschirr von GreenGate ein. Mag die zarten Farben sehr. Dazu ein paar Blumen und Ostereier und fertig ist alles.

Rezept für ca. 25 Eierlikörpralinen
Zutaten:
75ml Eierlikör  ( mein Mann macht jedes Jahr zu Ostern Eierlikör, ich stibitz mir dann immer etwas 😉 )
150g geriebene Mandeln
200g weiße Schokolade
25g Butter
75g Kokosflocken

Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Die geriebenen Mandeln und den Eierlikör zufügen und alles vermischen. Die Mandel-Schoko-Masse 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen. Dann mit einem Teelöffel kleine Mengen abstechen und zu Kugeln formen. Diese in den Kokosflocken wälzen. Die Pralinen im Kühlschrank kalt stellen, so halten sie eine gute Woche.

 

 

Ich wünsche euch Frohe Ostertage!!!! Habt eine schöne Zeit mit euren Lieben!
Yvonne

 

Bezugsquellen:
Geschirr, Küchentücher: GreenGate
Hase: DIY
Eierkorb: Flohmarktfund
Kuchenzange: Erbstück
Blumentopf: Florissima

5 Kommentare zu “Eierlikörpralinen – Osterleckerei

  1. Ina

    Hallo Yvonne,

    vor einiger Zeit hab ich deinen Blog entdeckt und schaue regelmäßig bei dir vorbei.
    Die ein oder andere Dekoidee habe ich hier bereits umgesetzt oder abgewandelt 🙂

    Auch deine Rezepte gefallen mir sehr gut, aber ich finde es schade, dass man sie
    mit der entsprechenenden Anleitung nicht einfach kopieren und selbst ausdrucken
    kann. Zum Abschreiben von zum Teil recht langen Texten kann ich mich dann
    nicht aufraffen…Ich hätte sonst schon so manches nachgebacken.

    Gruß
    Ina

    Reply
    1. Yvonne König Post author

      Hallo liebe Ina,
      funktioniert copy and paste nicht? Also Text markieren und kopieren? Dann muss ich mal schauen… Bin bisher davon ausgegangen, dass ein Rezept dadurch kopiert werden kann. Liebe Grüße Yvonne

      Reply
      1. Ina

        Liebe Yvonne,

        ich habe es noch einmal ausprobiert – jetzt klappt es ohne Probleme 🙂

        Viele Grüße und ein schönes Wochenende
        Ina

        Reply
        1. Yvonne König Post author

          Super 😁 Lieben Dank für die Rückmeldung. Wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren. Liebe Grüße Yvonne

          Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.