Sommerdessert – Erbeer-Rhabarber-Trifle

6. Juli 2015 |  17 Eat, Jahreszeiten, Süßes

Letzte Woche habe ich für uns ein leckeres schnelles Dessert zubereitet. Nachdem wir ein „wenig“ im Garten geackert haben, hatten wir uns eine kleine Belohnung verdient, dachte ich 😉 Mit dem letzten Rhabarber und köstlichen Erdbeeren vom Feld hier in der Nähe konnte es nur gut werden. Ein paar Erdbeeren wachsen dieses Jahr auch in meiner Mini-Erdbeerschale. Lecker süß sind sie, aber leider nicht allzu viele. Glaube für die nächste Saison kommen welche in den Gemüsegarten. Der demnächst wohl eher einem Beerengarten gleicht. Denn neben zwei Johannieshochbäumchen stehen dort zwei dicke Himbeersträucher. Und ich suche immer noch ein Plätzchen für ein paar Blaubeeren. Mal schauen…
Ich liebe den Sommer mit all seinen leckeren Beeren! Und die Kirschen nicht zu vergessen. Ein wahres Schlemmerparadies! Oder sollte ich sagen eine wahre Schlemmerzeit! 🙂
Wer das Dessert mal probieren möchte, hier das Rezept:
Zutaten:
4 Personen / 4 kleine Gläser
200g Rhabarber
200g Erdbeeren
2 EL Vanillezucker
1 Vanilleschote
1 Limette
300g Mascarpone
150g Löffelbiskuit
4 EL Erdbeerlikör/-saft
Erdbeerminze
Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Mit 3 EL Erdbeerlikör oder Saft und 2 EL Vanillezucker ca. 4 Minuten köcheln lassen.
Limette halbieren und den Saft einer halben Limette zum Macarpone geben. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen und zu der Mascarpone geben. Alles gut miteinander verrühren.
Erdbeeren ( 4 Stück beiseite legen) pürieren.
Löffelbiskuits in einer Küchenmaschine zermahlen und mit dem restlichen Erdbeerlikör beträufeln.
 Gläser mit einer Schicht Löffelbiskuits füllen. Abgekühlten Rhabarber hinzufügen und darauf eine Schicht Mascarpone-Creme geben. Ich habe die Creme vorher in einen Spritzbeutel gefüllt, so lässt sie sich feiner in die Gläser füllen.
Eine zweite Schicht Löffelbiskuits in die Gläser geben.
Und eine zweite Schicht Cremefüllung hinzufügen, darauf die pürierten Erbeeren geben.
   In jedes Glas eine Erdbeer als Deko oben drauflegen.
Die Erdbeerminze hacken und drüber streuen.
Wer mag kann noch  jedes Glas mit einer Limettenscheibe und etwas Minze verschönern.
Das Auge isst ja mit 😉
Kühl genießen!
P.S. Wir mögen es  im Sommer gerne fruchtig und nicht zu süß, wem die Creme mit der Limette zu säuerlich ist, kann auch 1-2 EL Zucker hinzugeben oder das Erdbeerpüree leicht zuckern.
Auch mit anderen Obstsorten lässt sich das Dessert leicht und schnell zubereiten, z.B. mit Himbeeren oder Blaubeeren!
Wünsche euch einen schönen Wochenanfang!
Sonnige Grüße
Yvonne
Bezugsquellen:
Tischdecke: Butlers
Gläser: Einmachgläser mit kariertem Deckel
Weiße Laternen: Villa König
Holzbrett: leider ausverkauft, aber es gibt ähnliche hier

 

17 Kommentare zu “Sommerdessert – Erbeer-Rhabarber-Trifle

  1. Annerose

    Das war sicher super lecker und sieht vorzüglich aus, da möchte ich am liebsten zugreifen.
    Tolle Bilder hast du gemacht.
    Liebe Grüße Annerose

    Reply
  2. Anonym

    Liebe Yvonne,
    es sieht immer so wundervoll gemütlich und einladend bei Dir aus. Ganz tolle Fotos, Danke fürs Zeigen.
    Die Mauer ist auch fertig? Schöön.
    Ganz liebe Grüße aus Asemissen
    schickt Dir Kerstin

    Reply
    1. Yvonne Post author

      Hallo liebe Kerstin, oh danke 🙂 Und ja die Mauer ist fertig! Endlich! Muss mal ein Foto machen, dann schicke ich es dir. :-))) Allerliebste Grüße in den Nachbarort 🙂 Yvonne

      Reply
  3. let und lini

    jummy, die Desserts sehen sooo lecker aus. Nach so harter Arbeit hast du dir wirklich was leckeres verdient 😉
    Die Mischung aus Erdbeere und Rhabarber ist einfach himmlisch – am Wochenende haben wir Marmelade draus gemacht- schmeckt superlecker 😉
    <3lichst, Martina

    Reply
  4. Jen

    Liebe Yvonne,
    wie lecker die aussehen…..
    Danke für das Rezept, habe ich mir abgespeichert…
    Am liebsten würde ich direkt einen vom Tisch nehmen…….lecker.
    Liebe Grüße
    Jen

    Reply
  5. Röda Hus

    Liebe Yvonne, ich freue mich sehr über dein Erbeer-Rhabarber-Trifle. Werde es demnächst auch auspropieren. Meine Mama macht Trifel in allen Variationen und ich finde es immer so lecker, aber die Rhabarber Version habe ich noch nicht probiert. Wird höchste Zeit, würde ich sagen, wenn ich die schönen Bilder sehe. Lieben Gruß Matilda

    Reply
  6. Kleine Se(e)ligkeiten

    Liebe Yvonne,
    sind das ausgeblasene Eier, die da in deiner Schale schwimmen? Und wenn ja, erfüllen die einen besonderen Zweck oder schwimmen die nur zur Deko da drin?
    Sorry, wenn ich so neugierig frage, aber das würde ichdoch zu gerne wissen!!!!
    Lieblingsgrüße von Sabine

    Reply
    1. Yvonne Post author

      Hallo liebe Sabine,
      hihi nein. Es sind schwimmende Kerzen. Obwohl du Recht hast, auf dem Bild könnte man sie auch für etwas anderes halten. 🙂 Allerliebste Grüße Yvonne

      Reply
  7. Tonkabohne Sabine

    Liebe Yvonne,
    Hach hast Du wieder herrlich dekoriert 🙂
    Das Erdbeer-Rhabarber Tripel sieht lecker aus.
    Mir gefällt besonders die Schale mit den Schwimmkerzen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Reply
  8. Eva

    Liebe Yvonne,
    wie lecker! Da möchte ich mir am liebsten gleich ein Glas nehmen! Ich mag es im Sommer auch lieber fruchtig und nicht zu süß – daher ist das perfekt für mich!

    Liebe Grüße,
    Eva

    Reply
  9. Nicole

    Liebe Yvonne,
    mhmm, sieht lecker aus!!!
    ich gehe am Sonntag endlich mal die Post in Inzlingen holen, ich habe bestimmt schon viele Pakete parat stehen…
    Alles Liebe, Nicole

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.